HEIRATEN IN NEUSEELAND

Was wird gebraucht, um in Neuseeland heiraten zu koennen?

Alle Brautpaare, die in Neuseeland heiraten wollen, muessen ein NZ Ehefaehigkeitszeugnis (marriage licence) bei einem NZ Registrar Office (Standesamt) vom neuseelaendischen Innenministerium, Abteilung “Births, Deaths, Marriages (BDM)” beantragen. Diese ist  jeweils nur 3 Monate vom Antragsdatum gueltig! Die entsprechende Website www.dia.govt.nz  gibt hierzu alle benoetigten Informationen. Bei Beantragung muessen lediglich die Wahl eines Celebrant (oder Registrar Office, Kirche, etc) und Trauungslokation/en angegeben sowie evtl Scheidungsurteile (uebersetzt / beglaubigt) vorgelegt werden. Die Reisepaesse werden zur Pruefung der Identitaet erst dem Zelebrant vorgelegt!

Nach Ankunft in NZ und persoenlicher Beantragung beim naechsten Registrar Office in NZ benoetigt die Ausstellung normalerweise 3 Tag. Es werden aber auch Ausnahmen fuer “verliebte Touristen” gemacht, die sich ganz schnell fuer eine Trauung waehrend ihres Urlaubs entscheiden… Evtl. dann mit Zusatzkosten beim Registrar, und leichter ausserhalb der Hochsaison (Januar – Maerz).

 

Fuer nicht in Neuseeland wohnhafte Brautleute, kann der Lizenzantrag (BDM 58 von der o.a. Webseite des BDM)  auch vom Ausland aus eingereicht werden und von einer  Drittperson nach Vorlage einer von den Brautleuten erteilten Vollmacht und Bezahlung der Gebuehr – oder persoenlich nach Ankunft vom ausstellenden Registrar Office abgeholt werden. Dazu ist die Unterschrift des Antrags (BDM 58) von einem der Brautleute IN ANWESENHEIT  eines “Commonwealth Representative” (d.h. bei einer UK / Australischen / NZ Auslandsvertretung in Europa!) notwendig! Erfahrungsgemaess ist das aber teilweise nur bei der neuseelaendischen Botschaft (Berlin) oder Konsulat (Hamburg) moeglich. Zwischen Anke und dem fuer die Coromandel zustaendigen Registrar Office in Thames gibt es jedoch ein vereinfachtes und schnelleres Verfahren, was den Weg zu einer Botschaft oder Konsulat in Deutschland oder naehliegendem europaeischen Ausland erspart.  Anke erlaeutert diese Moeglichkeit gern in einem ersten Informationsgesprach (Skype) !

 

Bei der Beantragung der Lizenz sind ZWEI Trauungsorte anzugeben, wenn eine Trauung im Freien geplant ist. Sollte nur ein Ort im Freien angegeben worden sein, so MUSS die Trauung auch dort stattfinden. Ausnahmen werden nur fuer aussergewoehnliche oder Notfallsituationen wie Erdbeben, Unwetter oder Ueberschwemmungen etc gemacht. Der zweite anzugebende Ort sollte somit eine von den Elementen geschuetzte “Schlechtwetteralternative” darstellen. Das kann die Unterkunft (Hotel o.ae.) oder auch ein Privathaus etc. sein. Auch hier hilft Anke gern mit Optionen vor Ort, inklusive ihrem eigenen Haus, weiter. Erfahrungsgemaess ist der neuseelaendische Sommer jedoch gut genug, so dass fast alle im Freien geplanten Trauungen auch dort stattfinden koennen!

Wo und wie kann man heiraten?

Wo und wie kann man heiraten?

Die meisten Trauungen finden wohl im neuseelaendischen Sommer im Freien statt. Es kann im Prinzip ueberall geheiratet werden, wo es Freude macht. Besonders beliebt sind die traumhaften Straende rings um Neuseeland sowie auch “Buschwaelder” (farnbewachsene Regenwaelder etc). Die Coromandel Halbinsel hat beides in Fuelle zu bieten und ist somit eine der beliebtesten Hochzeitsgegenden.

Oeffentliche Straende und Naturschutzgebiete unterstehen entweder der jeweiligen Gemeindeverwaltung (District Council) oder dem “Department of Conservation”. Eine Nutzungsgenehmigung fuer einen Strand oder sonstigen oeffentlichen Platz muss bei der jeweils zustaendigen Behoerde eingeholt werden. Diese Gebuehr fuer diese Genehmigung fuer die meisten Orte auf der Coromandel betraegt z. Zt. ca. NZ $ 54.00. Dies schliesst im allgemeinen auch begrenzten Alkoholausschank fuer ein Glas als Umtrunk nach der Trauung ein. Die Beantragung  ist im allgemeinen kein Problem und kann bequem per Internet / e-mail vom Ausland aus oder durch Anke als Zusatzdienstleistung erledigt werden.

Trauungen mit einem freien Trauredner/in oder Zelebrant/in (marriage celebrant) sind mittlerweile am haeufigsten - mit gut 60 % aller Trauungen in NZ. Diese marriage celebrants arbeiten unabhaengig vom Standesamt (registrar office) oder sonstigen Organisationen, koennen aber durchaus mit Kirchen und sonstigen Interessengemeinschaften affiliert sein. Der Vorteil bei der Beauftragung eines Celebrant besteht in der freien Wahl des Trauungsortes und der Moeglichkeit einer voellig persoenlich gestalteten Trauungszeremonie. Erfahrene und / oder geschulte “marriage celebrants” bieten hier eine Reihe von unterschiedlichen Arbeitsweisen an, um die Individualitaet des Paares zu erfassen und widerzuspiegeln, d.h. also einem persoenlichen Interview mit dem Paar (per Telefon/skype) folgend, worin die Besonderheiten der religioesen/spirituellen oder anderen Gesinnung des Paares, ihrer “Liebesgeschichte” und sonstigen beeinflussenden Lebensumstaende erfragt und dann nach Wunsch verarbeitet werden sollten.

Anke ist fuer Traureden mit Stil, Eleganz, Klarheit, Waerme, Humor, innerer Praesenz und Charisma bekannt und bietet zusaetzlich eine Reihe von symbolischen Handlungen oder Ritualen dazu an, falls gewuenscht. Der Entwurf wird mit dem Paar dann mehrmals besprochen und entsprechend abgeaendert, bis er vollstaendig den Wuenschen des Paares entspricht. Ihre Gewissenhaftigkeit bei der Vorbereitung als auch in der Ausfuehrung darf als aussergewoehnlich bewertet werden.

Man kann sich auch im “Registrar Office” (Standesamt) vor einem Beamten “kurz und knapp” oder kirchlich verheiraten lassen.

Bei einer kirchlichen Trauung sollte man sicherstellen, dass der jeweilige Pfarrer auch die Vollmacht vom Innenministerium fuer rechtlich gueltige Trauungen hat, was nicht unbedingt der Fall sein muss.

Rechtsgueltigkeit in NZ and Anerkennung / Eintragung der neuseelaendischen  Eheschliessung zuhause:

Rechtsgueltigkeit in NZ and Anerkennung / Eintragung der neuseelaendischen Eheschliessung zuhause:

Die Rechtsgueltigkeit in Neuseeland wird durch folgende wenige Kriterien und Schritte erwirkt:

- Der / die Zelebrant/in muss vom NZ Innenministerium bevollmaechtigt und registriert sein. (Dazu wird Einsicht in die Webseite des Innenministeriums “Births, Deaths, Marriages” empfohlen!).

- Die Trauung muss an einem der beiden in der Lizenz angegebenen Orte stattfinden.

- Zwei Trauzeugen muessen anwesend sein und die Sprache der Trauung verstehen (dies ist wichtig bei Trauungen auf Deutsch oder anderen Sprachen). Anke kann mit deutschsprachigen Trauzeugen aushelfen, sollte das Brautpaar ganz allein nach Neuseeland kommen.

- Das Eheversprechen muss die Aussage beider Brautleute – jeweils mit vollem rechtlichen Namen (Vor-, Mittelund Zunamen) – beinhalten, dass sie den jeweiligen Partner zum rechtlich angetrauten Lebenspartner / Ehegatten o.ae. nehmen wollen. Dies kann auch einfach mit dem traditionellen “Ja-Wort” auf eine entsprechende Frage des Zelebrant erfolgen. 

- Beide Brautleute, beide Trauzeugen und der/die Zelebrant/in unterschreiben das vom Registrar nach Beantragung der Lizenz erhaltene Dokument (Copy of Particulars of Marriage) in zweifacher Ausfuehrung.

- Der / die Zelebrant/in  schickt dann eine Kopie an den Registrar zur Eintragung ins Zentralregister (Births, Deaths, Marriages beim Innenministerium) ein, und das Brautpaar behaelt die 2. Kopie.

Damit allein waere nun die Rechtsgueltigkeit in NZ erzielt. Diese Rechtsgueltigkeit reicht auch fuer eine Anerkennung der Ehe in Deutschland, jedoch nur nach neuseelaendischem Recht. Das deutsche Familienrecht  wuerde erst zustaendig werden (z.B. im Falle einer Scheidung), wenn die Ehe auch im jeweiligen Land im dortigen Heiratsregister durch ein Standesamt eingetragen wurde. Fuer diese Eintragung ist es notwendig, in NZ noch eine Heiratsurkunde (“certificate of marriage”) , uebersetzt und mit einer Apostille versehen, nach der Trauung beim “Births, Deaths, Marriages” (Innenministerium) zu beantragen. Dieses nun international rechtlich geltende oder “handelbare” Dokument kann nun beim heimatlichen Standesamt zur Eintragung vorgelegt werden. Fuer die Einholung mit Kurierversand ins Heimatland der Heiratsurkunde (uebersetzt, apolstilliert) kann ebenfalls Anke beauftragt werden.

BITTE BEACHTEN: in der Schweiz und Oesterreich (sowie ggfs anderen europaeischen Laendern) verlangen einige (nicht unbedingt alle) Standesaemter noch eine zusaetzliche Ueberpruefung dieser Heiratsurkunde durch die jeweilige Botschaft in Wellington! Es wird empfohlen, entsprechende Informationen beim jeweiligen Standesamt und dann der Botschaft in Wellington vorab einzuholen! 

Kosten der Trauung (ohne Hotel und Feier) & Erledigung der Formalitaeten vor und nach der Trauung?

Kosten der Trauung (ohne Hotel und Feier) & Erledigung der Formalitaeten vor und nach der Trauung?

Kosten VOR der Trauung :

Die Pauschalgebuehr fuer eine Trauung in Pauanui von NZ $  900.00  beinhaltet:  ein 1. unverbindliches Skype-/Telefonat zur allgemeinen Information und Beratung (Orts- und Traulokation/en & deren Gegebenheiten; logistische Details, Formalitaeten, etc); weitere Gespraeche & Korrespondenz zur Erarbeitung der persoenlich gestalteten Traurede anhand von Vorschlagsmaterial und Interviewfragebogen; ein persoenliches Treffen (normalerweise am Vortag der Trauung) nach Ankunft mit Besichtigung der Traulokation/en und Ablaufbesprechung, Uebergabe des NZ Ehefaehigkeitszeugnis vom Registrar und ggfs anderen Dingen fuer die Trauzeremonie; Begleitung zum Ein-check ins Hotel (falls durch Anke gebucht); Verfassung der persoenlichen Trauzeremonie mit / ohne Mithilfe des Paares je nach Wunsch und Vorstellung; Handhabung des unterzeichneten Dokuments und Weiterleitung nach Wellington; 

NICHT inbegriffen:   evtl anfallenden Anfahrtkosten (normalerweise $ 1-/km) oder zeitaufwendige Fussmaersche (je nach Zeitaufwand) zu Trauplaetzen ausserhalb von Pauanui ein 

NZ Ehefaehigkeitszeugnis (marriage licence) Stand 2017)                                  NZ $  150.00
(Alternativ zur Information: eine einfache anonyme Trauung auf Englisch im Registry Office (ohne Zelebrant oder Pfarrer) betraegt derzeit (Stand 2017)                                  NZ $ 240.00

Optionale Zusatzleistungsangebote - je nach gewuenschtem Rahmen
(gegen Zusatzkosten oder als Paket geschnuert – Info & Preisliste kommen mit einem Buchungsformular zum ankreuzen) :
- Besorgung der notwendigen STRANDNUTZUNGSGENEHMIGUNG von der Gemeindeverwaltung (Thames Coromandel District Council)
- Abholung des fertigen  NZ EHEFAEHIGKEITSZEUGNIS (“marriage licence” vom Registrar Office in Thames ) dies bedarf der Unterschrift einer der Traupartner vor einem “Commonwealth Representative”im Ausland (am besten NZ Botschaft / Konsulat – s. auch “Was wird gebraucht, um in Neuseeland heiraten zu koennen?” )

-  Besorgung der “HEIRATSURKUNDE” (marriage certificate), uebersetzt und apostilliert   - ein Dokument was nicht automatisch ausgestellt wird, da von Neuseelaendern nicht benoetigt!  Dies kann erst ein paar Wochen nach der Trauung beantragt werden, da die Eheschliessung erst beim ausstellenden Registrar eingetragen und nach Wellington weitergeleitet werden muss.
- Stellung von 2 (in NZ noch erforderlichen!) TRAUZEUGEN, die deutschsprachig sein muessen, falls die Trauung auf Deutsch (oder anderen Sprache) stattfinden soll

- 2. SPRACHE  (Englisch oder Franzoesisch fuer Teile von mehr als 10 Zeilen in der Rede)
-  DEKORATIVER “SET-UP”  *)  am Strand oder in der Schlechtwetteralternative (Stuhl, Tisch zur Unterschrift der Dokumente, “aisle” als Zugang zum Trauplatz, mit entsprechender Dekoration
-  SEKTUMTRUNK *) nach der Trauung  (bis zu 10 Personen) am Strand
-  FOTO- UND/ODER VIDEOGRAF (2stuendige Begleitung normalerweise)
-  BRAUTSTRAUSS mit passender Anstecknadel fuer den Partner 
(oder 2 Corsagen / Anstecknadeln bei gleigeschlechtlichen Trauungen) (frisch von der Floristin oder als Kunst-Flax/Seidenstrauss als Leihgabe (fuer Fotos!) von Anke) *)
-  BRAUTHAARKRANZ von Floristin *)
-  BRAUTFRISUR & / oder MAKE-UP im  Salon in Pauanui oder Tairua
-  BABYSITTER waehrend der Trauung fuer Baby oder Kleinkind (dringend empfohlen!)
- “BRAUTAUTO”-FAHRT *) von Unterkunft / Campingstellplatz etc  zum Trauplatz und zurueck im brautmaessig geschmueckten Auto (fuer beide Partner oder allein, doch nur innerhalb von Pauanui oder wenige km ausserhalb moeglich)  (s. Fotos in der Galerie )
-  HOTELUNTERKUNFT - Sonderangebot vom Grand Mercure PUKA PARK HOTEL in Pauanui - NUR durch Anke buchbar 

*) = s. Fotos in der Galerie unter dt Sprachknopf unter ADD-ONS: Brautauto, .... etc

 

Wie lang sollte der (geschaetzte) Vorlauf fuer die Planung einer kleinen privaten Trauung sein?

Wie lang sollte der (geschaetzte) Vorlauf fuer die Planung einer kleinen privaten Trauung sein?

Wenngleich von alleinreisenden Paaren aus dem Ausland meist "nur" eine kleine intime Trauung gewuenscht wird, so braucht auch jede dieser Trauungen ihre Zeit in der Vorbereitung aller Formalitaeten, Details und jeweils persoenlichen Verfassung. Fuer Trauungen im Freien  in der "Hochzeits-Hochsaison"  (November bis Maerz), empfiehlt  Anke eine Buchung von mindestens 4 Monaten vor dem Termin, wann immer moeglich   (s. dazu auch "Braeuche & Riten?" !)

Die Zeit zwischen dem 25. Dezember und 10.Januar sollte vermieden werden. Da ist mit mehr Badeurlaubern, Parties und oeffentlichen Veranstaltungen an allen Straenden und Parks etc zu rechnen. Die NZ Weihnachts-/Sommerpause bei den Aemtern muss bei der Abholung des Ehefaehigkeitszeugnis vom Registrar Office bedacht werden. Fuer 2017/18 voraussichtlich:  22.12. - 8.1.18 (Registry Thames, das zustaendige Buero fuer die Coromandel).

Wenn ein fuer Hochzeiten beliebtes Hotel, Restaurant oder auch Trauungskapelle benutzt werden soll, empfiehlt sich teilweise eine einjaehrige Vorausbuchung! Bei kleineren Hochzeiten (bis zu 20 Gaesten) kann entsprechend kurzfristiger oder ad hoc gebucht werden, was dann auch immer noch jedem Geschmack entsprechen duerfte.

Wird ein Dolmetscher benoetigt?

Wird ein Dolmetscher benoetigt?

Wenn die Trauung in einer anderen Sprache gemacht werden soll, ist zunaechst sicherzustellen, dass nicht nur das Brautpaar, sondern AUCH die Trauzeugen diese Sprache verstehen. Der/die Zelebrant/in sollte die Sprache beherrschen oder die Dienste eines Dolmetschers in Anspruch nehmen, was zusaetzlicher Kosten bedarf. Anke Buhrfeindt ist Deutsche und sie kann somit zweisprachige, englische oder deutsche Trauungen anbieten;  mit Hilfe eines franzoesischen Brautpaares bei der Verfassung des Textes, auch auf Franzoesisch.

Braeuche und Riten?

Braeuche und Riten?

Neuseeland ist Einwanderungland und ist somit den Einfluessen vieler unterschiedlicher Kulturen ausgesetzt. Neuseelaender stehen diesen Einfluessen recht offen, wenn nicht gar “neugierig” gegenueber. Dahinzu kommen die ureigenen Maori Braeuche und Riten, die jedoch hauptsaechlich innerhalb der maorischen Gesellschaft und ihrer besonderen Staetten ("Maraes" Gemeindehaeuser, die nur mit besonderer Einladung ihres jeweiligen Stammes zu betreten sind)  zu finden sind. Maorische Spiritualitaet findet jedoch mehr und mehr Offenheit, auch ueber Neuseeland hinaus. An die Maori Spiritualitaet angelehnte Symbolik, mit groesserem (auch Kosten-) Aufwand auch Musik und Gesang, lassen sich durchaus in eine Trauung auch auslaendischer Brautletue einbauen und geben ihr einen ganz besonderen neuseelaendischen Akzent.  Kaum ein anderes Land bietet soviel Moeglichkeiten fuer eine ganz individuell ausgerichtete Zeremonie, in der die Brautleute Ausdruck ihrer Persoenlichkeit, Geschichte, Spiritualitaet oder weltlichen Einstellung und Philosophie widerspiegeln koennen. Zu beachten waere jedoch der erhoehte Zeitaufwand fuer die Organisation dieser Sonderakzente und ggfs Zusatzkosten, die hier nicht pauschal aufgefuehrt werden koennen, sondern jeweils je nach Vorstellung erst entsprechend eingeholt werden muessen! Um entsprechend laengere Vorlaufzeit wird gebeten, vor allem fuer Trauungen zwischen November und Maerz!  

(Anmerkung: alle Angaben, insbesondere zur behoerdlichen Abwicklung in anderen Laendern, sind ohne Gewaehr der Verfasserin nach bestem Wissen und Gewissen gegeben worden. Es wird Bestaetigung der Angaben bzw. eigene Informations-einholung nach neuestem Stand durch die jeweiligen Landesbehoerden empfohlen!)